7. Forschungstag

Pre Congress IAAP

Sonntag, den 25.08.2019
09.00 – 16.30 Uhr

Universität Wien, Ringstraße

Der Pre-Congress findet im Rahmen des XXI. IAAP Congress in Wien statt.
Registrieren Sie sich auf der Homepage der IAAP unter http://www.iaap2019.com/registration/
Eine Registrierung ist nur möglich bei gleichzeitiger Teilnahme am IAAP Congress mit mindestens einer Tageskarte.

Der Pre-Congress kostet 60€,

Ausbildungskandidaten können sich an die DGAP dgap@cgjung.de wenden
bezüglich Erlass der Teilnahmekosten für den Pre-Congress.


Programm

Forschungsmethoden und –designs
in der Analytischen Psychologie mit Bezug auf Prozessforschung

Wissenschaftliche Leitung: Ralf Vogel
Verantwortliche Leitung: Mario Schlegel, Elisabeth Schörry-Volk

Referent/en/innen

Mario Schlegel, Planungen einer Prozessforschung am Jung-Institut Zürich unter Einbeziehung des Assoziationsexperimentes. Ergebnisse des Vergleichs von Therapieinterventionen zwischen verschiedenen Psychotherapieverfahren.*

Judith Noske, Erweiterung der Beziehungsachse der OPD-KJ-2 nach dem jungianischen Cross Cousin Modell zur Untersuchung von „Moments of Meeting“(Stern) in therapeutischen Prozessen. Relating the Axes of Interpersonal Relation of the OPD-CA2 and the Cross Cousin Modell of Jung to investigate „Moments of Meeting“ (Stern) during therapeutic processes.

Christian Roesler, Review zur Effektivität von Sandspieltherapie
* engl. Titel wird nachgereicht.

Judith Bredekamp (Südafrika), Sandspieltherapie und Projektive Testverfahren - The comparison between 2D (drawing) and 3D (sandplay – first tray) and common themes running through am Beispiel von Sandspielprozessen in Südafrika.

Marie Agnes Bochmann, Zur Praxis der Aktiven Imagination aus dem Blickwinkel psychotherapeutischer Veränderungsprozesse. Eine qualitative Pilotstudie. *


Forschung

Basisdokumentation an jungianischen
Ausbildungsinstituten / W. Keller
> Download

Abgeschlossene Studien:

Jungstudie / W. Keller, G. Westhoff, R. Dilg, R. Rohner, H. H. Studt and the Study Group on Empirical Psychotherapeutic Research in Analytical Psychology > Download 

Warum machen Patienten eine Zweittherapie W. Keller

Konstanzstudie / W. Keller  > Download

Neuere Studien und Ergebnisse zum Archetypenkonzept / Ch. Roesler /Erschienen in Analytische Psychologie (AP). Zeitschrift für Psychotherapie und Psychoanalyse. Heft 175. Brandes & Apsel Verlag, Scheidswaldstr. 22, 60385 Frankfurt a. M. Das Copyright liegt bei den jeweiligen Autoren. > Download

Das Lawinenunglück von Galtür.
Aus: Das Kästchen der Pandora. Psychotherapie / Forschung / Grundlagen 1.Aufl. / Gerhard Burda > Download

PAL-Studie

Haus – Baum – Feuer – Wasser – Mensch – Test.
Eine qualitative Pilotstudie der Katholischen Hochschule Freiburg und des C.G.Jung-Institut Stuttgart.
Masterarbeit von Svenja Reitz und Anja Usländer bei Prof. Dr. Traudel Simon und Prof. Dr. Christian Roesler. > Download  >PowerPoint

Psychophysiologische Aspekte des Assoziations-experiments und Normdaten zu einer Reizwörterliste. / M. Schlegel, H. Zeier. > Download

Diagnostischer Nutzen des Assoziationsexperimentes im Vergleich mit klinischer Standarddiagnostik.  / Tina van Uffelen. 2016

Laufende Studien:

Strukturale Traumanalyse
Structural Dream Analysis
:
A narrative research method for investigating the meaning of dream series in analytical psychotherapies
/Christian Roesler > Download
http://journals.ub.uni-heidelberg.de/index.php/IJoDR

Synchronizitätsstudie / Ch. Roesler

Fragebogen zur Strukturqualität / W. Keller

Forschungen an denen die Schweizerische Gesellschaft für Analytische Psychologie (SGAP) teilgenommen hat: http://www.psychotherapieforschung.ch

Grundlegende Texte

Prof. Ralf T. Vogel
AP und die ihr angemessenen Forschungsmethoden > Download  Erschienen in Analytische Psychologie (AP). Zeitschrift für Psychotherapie und Psychoanalyse. Heft 167. Brandes & Apsel Verlag, Scheidswaldstr. 22, 60385 Frankfurt a. M. Das Copyright liegt bei den jeweiligen Autoren.

Christian Roesler
Empirisch gut bestätigt > Download 
Erschienen in Analytische Psychologie (AP).
Zeitschrift für Psychotherapie und Psychoanalyse. Heft 167. Brandes & Apsel Verlag, Scheidswaldstr. 22, 60385 Frankfurt a. M. Das Copyright liegt bei den jeweiligen Autoren.

Gerhard Burda
Das epistemische Unbewusste > Download 
Erschienen in Analytische Psychologie (AP).
Zeitschrift für Psychotherapie und Psychoanalyse.
Heft 167. Brandes & Apsel Verlag, Scheidswaldstr. 22, 60385 Frankfurt a. M. Das Copyright liegt bei den jeweiligen Autoren.

Mario Schlegel
Evolution der Empathie.

https://www.psychotherapie-wissenschaft.info/index.php/psywis/article/view/170/23

Förderpreis

Förderpreis der Zeitschrift Analytische Psychologie für Nachwuchsautorinnen > PDF

Verein

Gründungsmitglieder

Gerhard Burda, Mag. Dr. phil. Dr. scient. pth.
Lehranalytiker und Vorsitzender der Österreichischen Gesellschaft für Analytische Psychologie (ÖGAP)

Eckhard Frick, Prof. Dr. med.
Psychoanalytiker, Psychiater und FA Psychotherapeutische Medizin, Forschungsstelle Spiritual Care an der Klinik für Psychosom. Medizin

Wolfram Keller, Dr. med. / verstorben am 18 Mai.2019 / NACHRUF
Psychoanalytiker, Internist und FA Psychotherapeutische Medizin, bis 2011 Chefarzt der Internistisch- Psychosom. Klinik in Berlin, Lehrbeauftragter IPU Berlin

Anette Müller, Analytische Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin,
Dozentin und Supervisorin am C. G. Jung-Institut Stuttgart

 

Lutz Müller, Prof. Dr. phil.
Analytischer Psychotherapeut, Dozent, Lehranalytiker und Supervisor am C. G. Jung-Institut Stuttgart

Christian Roesler, Prof. Dr. Dipl.-Psych.
Psychol. Psychoth., Analytischer Psychoth., Klinische Psychologie KH Freiburg, Analytische Psychologie Fakultät f. Psychologie Uni Basel

Mario Schlegel, Dr. sc. nat ETH, (Co-Präsident, INFAP3)
Lehralytiker, Supervisor und Dozent am CG. Jung-Institut Zürich, Leiter Wissenschaftskomm. der Schweizer Charta für Psychotherapie

Elisabeth Schörry-Volk, AKJP, (Co-Präsidentin, INFAP3) Supervisorin am C. G. Jung-Institut Stuttgart

Ralf Vogel, Prof. Dr. phil. Dipl. Psych.
Psychoanalytiker und Verhaltenstherapeut, Honorarprofessor für Psychotherapie und Psychoanalyse an der HfBK Dresden. 

Kontakt

vorsitz@infap3.eu
INFAP3 co.
C. G. Jung-Institut Stuttgart
Alexanderstr. 92
70182 Stuttgart

 

 

 

Berichte

Forschungstage INFAP3 - Dreiländergruppe

  • 2013 in Stuttgart > Bericht / Flyer PDF / Erschienen in Analytische Psychologie (AP). Zeitschrift für Psychotherapie und Psychoanalyse. Heft 174. Brandes & Apsel Verlag, Scheidswaldstr. 22, 60385 Frankfurt a. M. Das Copyright liegt bei den jeweiligen Autoren.

  • 2014 in München > Bericht / Flyer PDF / Erschienen in Analytische Psychologie (AP). Zeitschrift für Psychotherapie und Psychoanalyse. Heft 179. Brandes & Apsel Verlag, Scheidswaldstr. 22, 60385 Frankfurt a. M. Das Copyright liegt bei den jeweiligen Autoren.

  • 2015 in Berlin > Bericht / Flyer PDF / Erschienen in Analytische Psychologie (AP). Zeitschrift für Psychotherapie und Psychoanalyse. Heft 183. Brandes & Apsel Verlag, Scheidswaldstr. 22, 60385 Frankfurt a. M. Das Copyright liegt bei den jeweiligen Autoren.

  • 2016 in Stuttgart > Bericht

  • 2017 in Zürich > Bericht / Flyer PDF

  • 2018 in Stuttgart > Bericht

Forschung international
> Bericht über internationale Aktivitäten zur Forschung in der Analytischen Psychologie
Erschienen in Analytische Psychologie (AP).
Zeitschrift für Psychotherapie und Psychoanalyse.
Heft 179. Brandes & Apsel Verlag, Scheidswaldstr. 22, 60385 Frankfurt a. M. Das Copyright liegt bei den jeweiligen Autoren.

Isabelle Meier:
> Bericht des Kongresses: „Theoretical Foundations of the Analytical Psychology. Recents Developments and Controversies“, 18.-20.Oktober 2018 in Basel